« Previous

Back to News List

Next »

Neueste Version von Flux bietet Zugang zur multidisziplinären Optimierung in der Elektrotechnik

Die neueste Version von Flux 12.3 ermöglicht Zugriff auf Multi-Domain Simulationen

TROY, Mich., May 10, 2017 – Heute wurde mit Flux 12.3 die neue Version der führenden Software für niederfrequente elektromagnetische und thermische Simulation Flux, nun Teil der Altair HyperWorks® Simulationsplattform, veröffentlicht. Mit seiner bahnbrechenden Technologie ist Flux das perfekte Werkzeug für die Analyse, das Design und die Optimierung moderner Anwendungen wie elektrische Antriebe, Aktuatoren und Sensoren, Starkstrom-Equipment sowie für Untersuchungen zur Wärmebehandlung oder elektromagnetischen Verträglichkeit. Flux 12.3 umfasst mehrere Verbesserungen, die es dem Nutzer unter anderem ermöglichen, qualitativ hochwertigere Netze zu erstellen und 3D CAD Modelle noch effizienter zu importieren.
Die Highlights der neuen Version sind:
  • Co-Simulation mit solidThinking Activate – Altairs Lösung für modellbasierende Systemsimulation - verfügbar für 2D, 3D und Skew Flux Modelle. Flux hat einen eigenen Editor für elektrische Schaltkreise, aber sobald weiterführende Analysen nötig werden, kann diese sehr hilfreiche Co-Simulationsfunktion genutzt werden. Die Kopplung berücksichtigt verschiedene Phänomene wie Sättigung, Wirbelströme, Bewegung, Steuerungskreise, Systeminteraktionen und vieles mehr.

  • Genauere Bewertung des Wärmetransfers durch eine neue Kopplung mit Altair AcuSolve® – einem präzisen Computational Fluid Dynamics (CFD) Solver, der ebenfalls in der HyperWorks Suite enthalten ist.

  • Neue Kopplung mit OptiStruct® – Altairs Struktur-Solver für lineare und nichtlineare Analysen - diese ermöglicht die Berechnung von Vibrationen in elektrischen Maschinen ausgelöst durch elektromagnetische Kräfte, um so die Geräuschbildung zu reduzieren.

  • Neue, robuste und schnelle 3D Netzerstellungswerkzeuge, darunter ein neuer Volumengenerator für Tetraeder und eine moderne Vernetzungstechnologie, mit der auch komplexe Geometrien gehandhabt werden können.

  • Einfaches 3D Werkzeug für den Aufbau von Induktionsmaschinen, dieses stellt sicher, dass die 3D Simulation elektrischer Maschinen schnell und einfach über das Modelltemplate aufgebaut und durchgeführt werden kann.

  • Effiziente Optimierung elektrischer Systeme,dies minimiert die Verluste in einem Gerät oder System, verbessert die Response-Zeiten, erhöht das Torsionsmoment und verringert Größe und Gewicht. Bei komplexen Anwendungsfällen bietet der Optimierer Altair HyperStudy® eine gute Möglichkeit, die Berechnungszeit zu reduzieren und dabei gleichzeitig genaue Ergebnisse zu gewährleisten, indem verschiedene physikalische Effekte berücksichtigt werden, wie z.B. die Verringerung von Geräuschen eines Elektromotors durch Beeinflussung des elektromagnetischen Designs.

  • Eine einzigartige Post-Processing Funktion, die entwickelt wurde, um dielektrische Durchschlagsspannungen genauer vorherzusagen und so die übliche Überdimensionierung solcher Geräte zu reduzieren.

„Flux profitiert von den modernen Technologien, die im Altair Angebot enthalten sind und bietet unseren Nutzern einen deutlichen Mehrwert. Wir haben neue Funktionalitäten für den CAD Import und die Vernetzung integriert und so den schnelleren Aufbau von 3D Modellen ermöglicht. Die neuen Verbindungen mit den anderen Altair Simulationstools ermöglicht es den Nutzern, verschiedene physikalische Phänomene zu koppeln und bietet so eine umfassende Simulationslösung. Mit Flux 12.3 haben wir die Tür zur multidisziplinären Optimierung für Designs im Bereich der Elektrotechnik geöffnet", sagte Vincent Leconte, Director Business Development EM Solutions bei Altair.

Die Ergänzung der Altair HyperWorks Suite um Flux in 2016 hat das Altair Angebot für elektromagnetische Simulation sehr stark erweitert und adressiert nun auch die Bedürfnisse der Kunden im Bereich niederfrequente Simulation. Das umfassende Softwareangebot und das Fachwissen Altairs in diesen Bereichen unterstützt die Entwicklung industrieller Internet of Things (IoT) Anwendungen und den schnell wachsenden Markt im Bereich Elektromagnetik.

Um Flux 12.3 live zu erleben und mehr über die komplette EM Produktfamilie zu erfahren, besuchen Sie Altair am 20. Juni in Baltimore, USA zur: "ATCx - The Highs & Lows of Electromagnetics" oder in Europa, vom 26. bis 28. Juni in Frankenthal zur European ATC. Die europäische ATC bietet verschiedene Sessions, die sich speziell dem Thema Elektromagnetik widmen.

Für die Automobilindustrie veranstaltet Altair am 16. Mai um 14.00 Uhr darüber hinaus in deutscher Sprache das Webinar: E-Motoren Simulation mit Flux, zu dem Sie sich gerne noch anmelden können.



Über Altair
Altair entwickelt und unterstützt die breite Anwendung von Simulationstechnologie, mit der Designs, Prozesse und Entscheidungen optimiert werden können. Altair ist ein privat geführtes Unternehmen mit über 2600 Mitarbeitern. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Troy, Michigan, außerdem ist Altair mit über 50 Niederlassungen in 22 Ländern vertreten. Heute unterstützt das Unternehmen mit seinen Lösungen über 5000 Kunden aus den unterschiedlichsten Industrien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.altair.de.

Firmenkontakt Altair:
Mirko Bromberger
Altair Engineering GmbH
Tel.: +49 7031 62080
bromberger@altair.de

Pressekontakt Altair:
Evelyn Gebhardt
Blue Gecko Marketing GmbH
+49-6421-9684351
gebhardt@bluegecko-marketing.de

Be the first to know

Subscribe to our newsletter to learn about product training, news, events, and more!