« Previous

Back to News List

Next »

Bekanntgabe der Altair Enlighten Award Nominierungen für 2016

Der Award stößt bei internationalen OEMs und Zulieferern auf immer größeres Interesse

Troy, Mich., 29. Juni 2016 – Im vierten Jahr der Vergabe hat der Altair Enlighten Award in 2016 22 Beiträge von international tätigen Unternehmen erhalten, davon sieben von OEMs für Vollfahrzeugprojekte und 15 Beiträge in der Kategorie Zulieferer. Der Award, der Leichtbauerfolge aus dem Automobilbau auszeichnet, wird gemeinsam mit dem Center for Automotive Research (CAR) während des
CAR Management Briefing Seminars 2016 vergeben. Das CAR Management Briefing Seminar findet vom 1. - 4. August in Traverse City, Michigan, USA statt.

In diesem Jahr wurde das Award Programm um neue Kategorien ergänzt, um innovative, automobile Leichtbaustrategien sowohl im Bereich Vollfahrzeug als auch, separat davon, im Bereich Module, wie Komponenten, Fahrzeugsysteme und grundlegende Leichtbau-Technologien, auszeichnen zu können. Die Jury, bestehend aus international anerkannten Automobilexperten, geleitet von Dr. Jay Baron, President und CEO von CAR sowie Director der CAR Coalition for Automotive Lightweighting Material (CALM), wird jeden Beitrag genau untersuchen und sich dann für den Gewinner entscheiden.

„Es ist schon beeindruckend, mit welchem Aufwand und welchen grandiosen Leichtbautechnologien die Zulieferer den Leichtbau vorantreiben“, sagte Dr. Jay Baron. „Der Wettstreit bei den Vollfahrzeug-Nominierungen verdeutlicht, wie weit die Fahrzeughersteller bei der Anwendung neuer Lösungen im gesamten Fahrzeug vorangeschritten sind, um das Gewicht zu reduzieren und gleichzeitig die Anforderungen in Bezug auf Sicherheit und Leistung zu erfüllen.“

Die Beiträge für den Enlighten Award 2016 im Bereich Vollfahrzeug kommen von:

BMW: für die 7 Serie 2016
CSR Bus: für den TEG 6129 BEV 2016
Ford Motor Company: für den Ford F-350 Super Duty 2017
General Motors: für den Cadillac CT6 2016
General Motors: für den Cadillac XT5 2017
ISUZU: für den SML Bus 2015
Volvo Eicher Commercial Vehicle Ltd: für den Heavy Duty Truck

Die Nominierten des Enlighten Awards 2016 im Bereich Module sind:

Alcoa: Micromill
American Axle: Power Take Off Unit Housing
ContiTech: Rear Suspension Polymide Cross Member for Mercedes S Class
Dicastal: Honda Civic Wheel Structure Optimization
Faurecia: DecoDisplay – Smart HMI Surface
FTE: EP20 Low Pressure Oil Pump Assembly
Magna Cosma International: Jaguar Land Rover Rear Rail
Novelis: Aluminum Sheet for Ford F-Series
Pittsburgh Glass Works: Lightweight Glazing
Pranav Vikas: AC System Components
Sika Automotive: SikaPower Crash Resistance Technology
Tata Technologies: Lightweight Tipper Body
Volvo-Eicher Commercial Vehicle Ltd: Commercial Chassis
Wanfeng Meridian: 2017 Chrysler Pacifica Magnesium Inner Liftgate

„Die steigende Anzahl an Beiträgen von OEMs für Vollfahrzeugleichtbau macht den Wettbewerb in diesem Jahr noch interessanter. Ich erwarte, dass, je näher wir dem 2025 CAFÉ Standard kommen, von den OEMs immer deutlichere Maßnahmen zur Gewichtsreduktion ergriffen werden”, sagte Richard Yen, Senior Vice President Automotive bei Altair. Wir haben uns auch über die vielen unterschiedlichen Beiträge von Zulieferern gefreut, die die Herausforderungen im automobilen Leichtbau auf so viele unterschiedliche Weisen angehen. Ich denke, dass wir in 2016 in der Geschichte des Awards den bisher stärksten Wettbewerb haben.”

Der Altair Enlighten Award zeichnet jedes Jahr die besten Leistungen im automobilen Leichtbau aus und möchte damit das Interesse der Industrie, von Entwicklern, Entscheidungsträgern, Lehrkräften, Studenten und der Öffentlichkeit fördern, um in diesem Bereich den Wettbewerb für neue Ideen in der Industrie anzufachen und einen Anreiz zu schaffen, neue technologische Errungenschaften zu teilen.

Der Award steht im Einklang mit der Zielen der CAR CALM Initiative und unterstützt die kosteneffiziente Integration von unterschiedlichen Materialien, um das Gewicht von Fahrzeugen durch die Zusammenarbeit von Werkstofflieferanten und der Automobilindustrie signifikant zu reduzieren.



Über Altair
Altair entwickelt und unterstützt die breite Anwendung von Simulationstechnologie, mit der Designs, Prozesse und Entscheidungen optimiert werden können. Dies führt zu einer Verbesserung der allgemeinen Geschäftsentwicklung seiner Kunden. Altair ist ein privat geführtes Unternehmen mit über 2600 Mitarbeitern. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Troy, Michigan, außerdem ist Altair mit über 45 Niederlassungen in 22 Ländern vertreten. Heute unterstützt das Unternehmen mit seinen Lösungen über 5000 Kunden aus den unterschiedlichsten Industrien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.altair.de.

Firmenkontakt Altair:
D/A/CH
Mirko Bromberger
Altair Engineering GmbH
Tel.: +49 7031 62080
bromberger@altair.de

Pressekontakt Altair:
EMEA
Evelyn Gebhardt
Blue Gecko Marketing GmbH
+49-6421-9684351
gebhardt@bluegecko-marketing.de

Be the first to know

Subscribe to our newsletter to learn about product training, news, events, and more!