Altair nanoFluidX™

Partikelbasierte Fluiddynamiksimulation

Altair nanoFluidX

nanoFluidX ist ein Tool zur Simulation partikelbasierter Hydrodynamik (SPH), mit dem der Flüssigkeitsfluss um komplexe Geometrien unter komplizierter Bewegung vorhergesagt werden kann. Es kann beispielsweise verwendet werden, um das Ölen in herkömmlichen Hochleistungs- oder Elektrofahrzeugantriebssystemen zu simulieren, die aus rotierenden Wellen oder Zahnrädern bestehen, und um Kräfte und Drehmomente an einzelnen Komponenten des Systems zu analysieren. Darüber hinaus kann das Schwappen von Flüssigkeiten in Tanks vorhergesagt werden, die vorübergehenden Bewegungen ausgesetzt sind.

Die Software ist für den Einsatz in Clustern von Grafikprozessoren (GPUs) konzipiert und optimiert und daher extrem schnell. Bei solchen typischen Zahnradgetriebeanwendungen, bei denen es nicht nötig ist, die Geometrie zu vereinfachen, kann der Code um eine Größenordnung schneller ausgeführt werden als ein Finite-Volumen-Code.

Übersichtsvideo

Warum nanoFluidX?

Einfach

Der vereinfachte Workflow ermöglicht fortschrittliche Simulationen durch Nicht-CAE-Experten: Importieren Sie die Geometrie, wählen Sie die Elemente aus und generieren Sie die Partikel.

Präzise

Einfache und präzise Behandlung von Mehrphasenströmungen mit hohem Dichteverhältnis, z. B. Analyse der Versorgung mit luftangereichertem Öl in kritischen Antriebssträngen oder Simulation von schwappenden Flüssigkeiten in Tanks für Anwendungen im Bereich Automobil oder Luft- und Raumfahrt.

Schnell

Signifikanter Leistungsvorteil und Energieeinsparungen durch GPU-Rechenleistung anstelle der umständlicheren CPU-Rechenleistung für eine wesentlich schnellere Produktentwicklung.

Wichtige Funktionen

Vereinfachtes Präprozessing

Kein Meshing im klassischen Sinne erforderlich. Importieren Sie die Geometrie, wählen Sie das Element aus, und generieren Sie die Partikel. Keine stundenlange Vorverarbeitung und Entwicklung eines adäquaten Gitters mehr nötig.

No Graphic

Allgemeine Ströme auf freien Oberflächen

Simulieren Sie das Schwappen von Öl in Antriebssystemen, frei fließende Flüssigkeiten in einer offenen Umgebung, offene oder geschlossene Tanks unter hohen Beschleunigungen und ähnliche Phänomene.

No Graphic

Mehrphasige Ströme mit hohem Dichteverhältnis

Die SPH-Methode (Smoothed Particle Hydrodynamics) von nanoFluidX ermöglicht eine einfache Bearbeitung von mehrphasigen Strömen mit hohem Dichteverhältnis (z. B. Wasser-Luft) ohne zusätzlichen Rechenaufwand.

No Graphic

Tank-Sloshing

Präzise Messung der bei extremer Beschleunigung, etwa beim Bremsen oder bei plötzlichem Spurwechsel, auf den Tank oder das Fahrzeug wirkenden Kräfte dank Tank-Sloshing-Simulation.

No Graphic

Rotierende Bewegung

nanoFluidX hat Optionen für das Vorgeben verschiedener Bewegungsarten implementiert. Dadurch können rotierende Zahnräder, Kurbelwellen und Pleuelstangen in Antriebsstranganwendungen einfach simuliert werden.

No Graphic

Bewegung starrer Körper

Neben der Rotationsbewegung können mit dem nanoFluidX-Code in einer Eingabedatei vorgegebene Elementbahnen verwendet werden. Untersuchen Sie die Wechselwirkung zwischen einem beliebigen, sich translatorisch bewegenden Festkörper und der ihn umgebenden Flüssigkeit.

No Graphic

Be the first to know

Subscribe to our newsletter to learn about product training, news, events, and more!