« Previous

Back to News List

Next »

Altair zeigt auf der Aerospace Interiors Expo seine CAE Lösungen und Designmethoden für die additive Fertigung in der Luft- und Raumfahrt

Altair präsentiert in Hamburg die neueste Version der HyperWorks CAE Suite, innovative Designprozesse für den 3D-Druck und andere moderne Fertigungsverfahren sowie Design- und Optimierungswerkzeuge für die Auslegung von Verbundwerkstoffen Böblingen, 29. März 2016 – Altair präsentiert auf der diesjährigen Aerospace Interiors Expo, vom 5.-7. April in Hamburg, die neueste Version seiner Software-Suite HyperWorks® 14.0, seine Konzeptdesign- und Optimierungswerkzeuge solidThinking Evolve® und Inspire® 2016 und neue Designprozesse für die Auslegung und Fertigung innovativer Produkte.
An seinem Stand wird Altair seine Lösungen anhand von Fallbeispielen, mit dem Schwerpunkt „Design für den 3D-Druck“, verdeutlichen. Besonders zu erwähnen sind hierbei die im 3D-Druckverfahren hergestellten Komponenten von Airbus APWorks und dem Laser Zentrum Nord. Bei beiden Projekten wurden die Softwarewerkzeuge von Altair für Design und Entwicklung sowie zur Umsetzung eines simulationsgetriebenen Designs eingesetzt, um innovative Produkte zu erstellen.
Altair wird darüber hinaus seine Designlösungen für Selective Laser Melting (SLM)-Methoden präsentieren. In 2016 werden Altair und das Laser Zentrum Nord Trainings anbieten, in denen Ingenieure und Designer lernen können, wie Produkte heutzutage für den 3D-Druck gestaltet und entwickelt werden. Die Unternehmen arbeiten auch bei Projekten für zahlreiche Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen, wie der Automobil- oder Luftfahrtindustrie, zusammen.

Auf der Aerospace Interiors Expo informiert Altair über die Bereiche:
• Design für den Leichtbau
• Kostenorientiertes Design
• “Beyond Black Metal” Verbundmaterialdesign
• Technologiesymbiose: Topologieoptimierung und additive Fertigung
• Simulationsgetriebenes Design

„Wir freuen uns, wieder auf der Aerospace Interiors Expo vertreten zu sein", sagte Mirko Bromberger, Director Marketing und Additive Manufacturing Strategies bei Altair Engineering. „Die Veranstaltung bietet uns eine sehr gute Plattform, unsere Leichtbaulösungen, unter anderem für die additive Fertigung und die Auslegung und Optimierung von Verbundwerkstoffen, zu präsentieren. Insbesondere die Luft- und Raumfahrtindustrie nutzt den Leichtbau wie keine andere Branche. Jedes Bauteil, von der kleinsten Komponente bis hin zu großen Strukturen, wird gewichtsoptimiert, denn je leichter ein Flugzeug selbst ist, umso größer sind seine Ladekapazität und Reichweite. Unsere Werkzeuge und Methoden ermöglichen Designausführungen, die sowohl Treibstoffeffizienz als auch Sicherheitsaspekte berücksichtigen.“
Besuchen Sie Altair auf der Aerospace Interiors Expo 2016, Stand 6E80.



Über Altair
Altair entwickelt und unterstützt die breite Anwendung von Simulationstechnologie, mit der Designs, Prozesse und Entscheidungen optimiert werden können. Dies führt zu einer Verbesserung der allgemeinen Geschäftsentwicklung seiner Kunden. Altair ist ein privat geführtes Unternehmen mit über 2000 Mitarbeitern. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Troy, Michigan, außerdem ist Altair mit über 40 Niederlassungen in 22 Ländern vertreten. Heute unterstützt das Unternehmen mit seinen Lösungen über 5000 Kunden aus den unterschiedlichsten Industrien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.altair.de.

Firmenkonntakt:
Mirko Bromberger
Altair Engineering GmbH
Tel.: +49 7031 62080
bromberger@altair.de

Pressekontakt:
Evelyn Gebhardt
Blue Gecko Marketing GmbH
Tel.: +49 6421 9684351
gebhardt@bluegecko-marketing.de

Be the first to know

Subscribe to our newsletter to learn about product training, news, events, and more!